völkeNING
HOCHBEGABUNG

HochBEGABUNG


Diagnose Hochbegabung, damit ist vieles mit einem mal klar und es ergeben sich viele neue Fragen. Sprechen wir darüber! Was verbirgt sich hinter den Bezeichnungen IQ 130 bzw. 98 %? Ein hoher IQ ist keine Krankheit, sondern der Ausdruck eines hohen Potentials – das zu entfalten lohnt sich für alle.


Im Durchschnitt sind 2 % der Bevölkerung hochbegabt und weitere 13,4 % verfügen über besondere Begabungen. In einer Gruppe von 26 Kindern sind das immerhin vier – also keine Randerscheinung. Gemeinsam haben sie, dass sie anders an Fragestellungen heran gehen und schneller Bezüge herstellen können. Das erleichtert das Lernen und stellt so manchen Pädagogen vor die Frage, was sollen diese Kinder in der Zeit tun, wenn die anderen sich noch den Weg erarbeiten? Was passiert langfristig mit Kindern, die „immer“ warten müssen? Welche Alternativen gibt es?


In der ElternBERATUNG biete ich den Eltern eine fachliche Beratung an, um für die Kinder bzw. die gesamte Familie eine tragbare Entscheidung treffen zu können. Manche Kinder entwickeln ungünstige Verhaltensmuster oder leiden und psychosomatischen Auffälligkeiten. Trotz hoher Begabung versinken einige im Selbstzweifel und haben kein Selbstbewusstsein.


Darunter leiden die Kinder, Eltern und häufig die gesamte Familie. Mit einigen Informationen finden Eltern ihren Weg, um die richtigen Entscheidungen zu finden.


In einigen Fällen ist ein ElternCOACHING optimal, um die eigenen Stärken wieder zu entdecken und für sich neu einzusetzen. Das Coaching kann sich an eine Beratung anschließen, muss aber nicht. In Familien mit größeren Kindern oder Jugendlichen kann es sinnvoll sein, in einer FamilienKONFERENZ die Wünsche, Bedürfnisse und Sorgen aller Familienmitglieder kennen zu lernen und miteinander neue Wege zu gestalten.


Auch hochbegabte Kinder brauchen manchmal Unterstützung. Gerade das Thema Chaos im Schulmaterial und mangelnde Konzentration ist in Elterngruppen ein Dauerthema. Das Marburger Konzentrationstraining bietet die Möglichkeit, genau dies zu trainieren und die Eltern parallel dazu fit zu machen, für eine optimale Begleitung. Das Training bietet sich auch für Schulen an, da können dann die Pädagogen mit eingebunden werden.


In der PädagogenBERATUNG können LehrerInnen und ErzieherInnen fragen zu begabten oder hochbegabten Kindern stellen. Wir können über die Bedeutung, Aussage vom IQ-Test genauso sprechen wie über spezielle Lösungen in der aktuellen Situation. Ich berate die Pädagogen oder begleite auch gern Gespräche mit den Eltern. Eine neutrale Person schafft Sicherheit – in neuen Gebieten mit vielen offenen Fragen.


Gerne biete ich auch WeiterBILDUNG an für alle am Thema interessierten Personen. Das kann ein Kollegium genauso sein, wie ein Impulsvortrag oder Leitvortrag bei einer Veranstaltung. Gerne biete ich auch Seminare an, die nur einige Stunden oder sogar Tage dauern.  



PS: Ein Versuch in meinem Buch Pädagogen zu erklären, welche Einflüsse es auf Begabung gibt.


https://aol-verlag.de/10393-hochbegabte-schueler-erkennen-verstehen-foerdern.html